Stanzbiopsie

Die zuverlässige Diagnostik

 

Wird bei einer Untersuchung oder einem bildgebenden Verfahren eine auffällige Veränderung der Brust, wie z.B. Knoten oder Verkalkungen festgestellt, kann häufig erst durch eine Biopsie geklärt werden, ob es sich um einen gutartigen oder bösartigen Befund handelt.

Sie wird in der Regel unter örtlicher Betäubung durchgeführt. über einen kleinen Hautschnitt wird eine dünne Hohlnadel gezielt an das zu entnehmende Gewebe gebracht und unter ständiger Ultraschallkontrolle mit hoher Geschwindigkeit mehrere Gewebezylinder für die mikroskopische Untersuchung herausgestanzt.

Eine Woche nach der Stanzbiopsie erfolgt in unserer Praxis eine Nachkontrolle der Brust durch Ultraschall und die Besprechung des Ergebnisses.

 

Stanzbiopsie - schmerzfreie Gewebeentnahme aus der Brust

Die Stanzbiopsie ist die am häufigsten angewendete Methode der Brustbiopsie

Ihre Gewebeprobe wird außer Haus von einem Pathologen untersucht. Das Ergebnis der Untersuchung liegt in der Regel nach wenigen Tagen vor und ist zu 98 % repräsentativ.

Ist der Befund gutartig und stimmt er mit der klinischen Verdachtsdiagnose überein, so bedarf es meist keiner weiteren Behandlung. Nach 6 Monaten sollte eine erneute Kontrolle mittels Ultraschall oder Mammographie durchgeführt werden.

Ist der Befund bösartig oder sonst weiter abklärungsbedürftig, wird Ihr Arzt die weiteren Behandlungsschritte eingehend mit Ihnen besprechen. Gibt es Unstimmigkeiten zwischen der Verdachtsdiagnose und dem histologischen Befund, wird Ihr behandelnder Arzt die notwendigen ergänzenden Untersuchungen vornehmen oder veranlassen, um eine eindeutige Diagnose zu erstellen.

 

Was ist vor der Untersuchung zu beachten?

Bitte 4 Tage vor der Untersuchung kein Aspirin, ASS einnehmen.

Sollten Sie Marcumar einnehmen, so ist dieses, bitte nach Rücksprache mit Ihrem Hausarzt, 7 Tage vorher abzusetzen. Bei allen sonstigen blutverdünnenden Medikamenten besprechen wir die Vorbereitung mit Ihnen individuell.

Bitte bringen sie ihren Quick Wert (nicht älter als 1 Tag) zur 2. Untersuchung mit. Ihr Ziel-Quick sollte 50 nicht unterschreiten.

Essen Sie am Untersuchungstag wie gewohnt (Sie müssen nicht nüchtern sein).

 

Was ist nach der Untersuchung zu beachten?

Wenn keine körperlich anstrengende Arbeit ausgeführt wird, können Sie normalerweise am Tag nach der Stanzbiopsie wieder arbeiten gehen.

Treten Schmerzen auf, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Möglicherweise ist “nur” ein Bluterguss die Ursache, es könnte aber auch an einer Infektion liegen, die dann mit Antibiotikum behandelt werden muss.

Das Pflaster können Sie nach 12-24 Stunden entfernen. Am Abend des Eingriffes kann ein Schmerzmittel eingenommen werden, z.B. Ibuprofen oder Paracetamol.

Vollständiges Duschen bitte erst am nächsten Tag 12 Stunden nach der Biopsie bitte nicht körperlich anstrengen (kein Sport, Hausputz, Sauna).
Wichtig: Patienten, die Ihre Blutverdünnung abgesetzt haben, bitte frühestens 2 Tage nach dem Eingriff erneut mit der Einnahme beginnen.

 

Auf dem Überweisungsschein sollte folgendes vermerkt sein:
Überweisung an Radiologie, Mit-/Weiterbehandlung Hochgeschwindigkeits-Stanzbiopsie (Sonostanze) der entsprechend zu biopsierenden Brust

 

Unser Online-Angebot im Überblick

Terminvergabe   0951 / 980 300  
Toggle Bar

Wissen und Informatives

Unser Downloadbereich stellt Ihnen umfassendes Informationsmaterial zur Verfügung. Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen auch persönlich zur Verfügung.

Unsere Standorte

Wir bieten Ihnen an 4 Standorten modernste Diganostik. Hier finden Sie alle nötigen Kontaktdaten und Anfahrtspläne auf einen Blick.

  • Standorte im Überblick